Leonard Prandini
Foto: Luciano Prandini

Portrait

Leonard Prandini

Leonard Prandini studierte Psychologie und Philosophie an der Universität Bonn. Sein Debüt gelang ihm mit dem Tatsachen-Roman Alles Verlorene noch einmal in den Händen halten, der die Spielsucht des Protagonisten Christioph behandelt. Mit dem Thema Glücksspiel kam er früh aus eigenem Interesse in Kontakt. Anfangs angezogen von der medial aufgebauschten und vielversprechenden Illusion des Highlife, bekam er schnell die ernüchternde und abstoßende Realität der Glücksspielindustrie zu Gesicht. Einige Zeit lang arbeitete er selbst in einer Spielhalle, wobei er Gelegenheit bekam, sich mit Spielern über ihre oft tragischen Lebensschicksale zu unterhalten.

Kommende Termine von Leonard Prandini

Aktuell sind keine Termine vorhanden.