Siegfried-Pater-Preis

Preis für investigative und partizipative Publikationen

Siegfried-Pater-Preis

Der nach dem Verlagsgründer Siegfried Pater benannte Preis würdigt jährlich publizistische Projekte, die investigativ und partizipativ Sprachrohr für mehr Gerechtigkeit sein wollen.

Fördergeld von 1.500 Euro

Herausragende Arbeiten werden mit einem Fördergeld von 1.500 Euro prämiert, das es Autoren ermöglichen soll, ihre Manuskript- oder Projektidee umzusetzen, indem beispielsweise Equipment oder eine Recherche-Reise davon finanziert wird.

Siegfried Pater

So bewerben Sie sich

Wenn Sie sich für den Siegfried-Pater-Preis 2019 bewerben möchten, schreiben Sie uns eine E-Mail mit einem kurzen Lebenslauf,einer Kurzbeschreibung Ihres Projekts und Ihrem Beitrag.

Bewerben können sich AutorInnen oder auch Projektgruppen, die Themen aus den Bereichen Politik, Gesellschaft und Soziales auf kritische Weise in den Fokus nehmen: Eingereicht werden können sowohl Manuskript- wie auch Projektideen, die jeweils bisher noch nicht veröffentlicht wurden.

Jetzt bewerben

Einsendeschluss ist der 1.August 2019.